Samstag, 4. Juni 2016

[Something To Think About] Atmen // Keep Breathing

*You can find the english version below. 

[Something To Think About] Atmen


All die Zeit habe ich aufgehört zu atmen. 
Die Luft angehalten. 
Weil ich dachte, es würde so einfacher werden.
Weil ich glaubte, ich könnte so die Angst in Zaum halten. 
Den Stress besser überstehen.

Immer auf dem Sprung, 
angespannt,
als müsste ich jede Sekunde aufspringen und davon laufen.
Fliehen.

Nie abschalten.
Nie entspannen.
Oder durchatmen.
Bis zum Zusammenbruch.

Alles,was ich tun muss, ist atmen.
Weiteratmen.
Ein und aus.
Weiteratmen.

Alles, was ich tun kann, ist weiterzuatmen.
Ich muss wieder lernen, was es heißt, loszulassen-
Tief ein und ausatmen.
Die Muskeln entspannen,
den Körper loslassen,
den Geist entfesseln.

Nichts tun.
Nichts denken.
Nichts fühlen.

Ich muss nur wieder lernen, zu atmen.
Und das ist viel schwieriger, als es sich anhört. 

[Something To Think About] Atmen


________________________________________________________________

All this time, I stopped breathing.
Holded my breath.
Because I thought, it would be easier this way.
Because I believed, I undermine my fear.
Withstand the stress.

Always on the run,
tensed,
like I have to jump up and start running every second.
Flee.

Never calm down.
Never relax. 
Or breathe freely. 
Until the breakdown.

All I have to do is breathe.
Keep breathing.
In and out.
Keep breathing.

All I can do is keep breathing.
I have to learn, what it means to let go. 
Keep breathing. 
Relax the muscles,
let go the body
Set free the mind.

Do nothing.
Think nothing.
Feel nothing.

I just have to learn to breathe again.
And this is much more difficult than it seems. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen